Donkey Kong 94

RetBro: Donkey Kong 94

So umfangreich?!

In den ersten vier Level ist das Ziel klar: Erreicht, wie im Orginal, die höchste Plattform der Stage, um Donkey Kong zu verscheuchen und euren Weg fortzusetzen. Doch danach ändert sich das Ziel und ihr müsst in den folgenden 97 Stages, die sich übrigens auf neun Welten aufteilen, einen Schlüssel finden, um den Weg in das nächste Level freizuschalten. Eine Besonderheit wird nun alle vier Level geboten, denn in diesen “Battle-Stages” müsst ihr entweder Pauline erreichen oder Donkey Kong mit seinen eigenen Fässern besiegen. Donkey Kong 94   Nach jedem dieser Level könnt ihr eine Zwischensequenz sehen, in der neue Gameplay-Elemente, wie Items oder Aktionen von Mario, eingeführt werden oder neue Gegner, die euch das virtuelle Leben schwer machen wollen, gezeigt werden. Das Gameplay ist dabei sehr umfangreich aufgestellt: Marios Arsenal an Moves wurde um einige Aktionen erweitert. So kann er einen Handstand ausführen, um entweder einen höheren Sprung auszuführen oder fallende Gegenstände abzuwehren. Ähnlich wie in Super Mario Bros. 2 ist es möglich Gegenstände und Gegner zu packen, sie hoch zu heben und wegzuschleudern. Mit dieser Methode müsst ihr den bereits erwähnten Schlüssel an das Level-Ende bugsieren, solltet ihr ihn aber zu lange abgelegt haben, wird er zu seinem Ursprungsort teleportiert und ihr müsst den Weg dorthin erneut auf euch nehmen. Donkey Kong 94 Items in den Levels sind zum Beispiel Blöcke, mit deren Hilfe ihr temporäre Ebenen beschwören könnt, die euch den Zutritt zu bestimmten Plattformen bescheren. Weitere Gegenstände, wie Leitern oder Stangen, fordern Marios Athletik-Skills heraus, um seinen Weg durch das Level fortsetzen zu können.

Heute noch lohnenswert?

Bei der Recherche für den Titel habe ich auch meinen GameBoy und das Spiel ausgepackt. Unglücklicherweise musste ich feststellen, dass die Batterie des Moduls ihren Geist aufgegeben hat, doch beim Zocken des Spiels hatte ich erneut meinen Spaß, sodass ich jedem Arcade-Fan empfehlen kann den Titel mal anzuschauen. Technisch dürft ihr natürlich keinen Titel erwarten, der Bäume ausreißt und mit krassen Effekten aufwartet, doch für einen Titel des Oldie-Handhelds geht es definitiv in Ordnung. [box type=”info” ]Mit Mario vs. Donkey Kong ist Jahre später auf dem GameBoy Advance ein Sequel entstanden, das das Gameplay von Donkey Kong 94 konsequent fortführte.[/box] Seit 2011 gibt es eine Version für die Virtual Console des Nintendo 3DS, auf der ihr euch Donkey Kong 94 für ein paar Euros gönnen könnt.