Donkey Kong 94

RetBro: Donkey Kong 94

Der Anfang einer Ära

Das Jahr 1981 war der Beginn einer großen Ära: Donkey Kong und mit ihm Mario, damals noch Jump Man, wurden im ersten Projekt der Designer-Legende Shigeru Miyamoto geboren. Urspünglich als Lizenzspiel zu Popeye gedacht, wurde aus dem Titel eine Eigenproduktion von Nintendo. Die Geschichte ist schnell erzählt: Donkey Kong entführt Pauline, die Freundin von Mario, und der Held muss sie aus den haarigen Klauen des Affen befreien. Das komplette Abenteuer umfasst dabei vier Level. Donkey Kong 94 - 3 Mit beispielsweise Donkey Kong Jr. und Donkey Kong 3 gab es dazu verschiedene Sequels. Seitdem sind hunderte Spiele mit dem Klempner erschienen, doch eines ist mir in Verbindung mit Donkey Kong für ewig im Kopf geblieben: Donkey Kong 94.

So kurz?!

Eigentlich als Donkey Kong erschienen, nenne ich den Titel, zur besseren Differenzierung, im Artikel unter seinem Arbeitstitel Donkey Kong 94. Lasst uns also einen Sprung in das Jahr 1994 machen: Klein Patrick bekommt von seiner Mum ein GameBoy-Spiel geschenkt. Da er zuvor mit Donkey Kong und Donkey Kong Jr. auf dem NES gute Erfahrungen gemacht hat, entscheidet er sich aus dem Bauch für das Spiel mit dem Affen, seinem Sohn, Pauline und dem bekannten Klempner auf dem Cover. Donkey Kong 94 - 4 Einige Minuten später landet der Titel auch schon im GameBoy und der Anfang des Titels kommt ihm sehr bekannt vor. Das sind ja die Level aus dem Arcade-Titel. Nachdem in der vierten Stage Donkey Kong besiegt wurde, steigt in ihm das Gefühl der Enttäuschung auf und er fragt sich, ob es das wirklich war? Doch diese vier Stages sollen nur der Auftakt zu einem Spiel gewesen sein, das noch über 90 Level zu bieten hat, denn Donkey Kong steht auf und flüchtet einfach in die nächste Stage! [box type=”info” ]Als besonderes Feature bot Donkey Kong 94 die Möglichkeit, besondere Rahmen auszuwählen, sollte der Titel auf dem Super GameBoy auf dem Super Nintendo gespielt werden.[/box]